EXTRU - Schmelzepumpe für die Extrusion, zur Druckerhöhung mittlerer bis hochviskoser Medien

Schmelzepumpe für die ExtrusionDie Extrusionszahnradpumpe wird hauptsächlich in Verbindung mit Extrudern oder Knetern eingesetzt. Sie verringert die naturgemäß vorhandene Pulsation und ungleichmäßige Förderung, besonders von Einschneckenextrudern. Die Extrusionspumpe wird auch als Schmelzepumpe eingesetzt. Sie übernimmt den Aufbau des benötigen Förderdrucks der für das nachgeschaltete Werzeug benötigt wird. In der Zahnradpumpe kann der Druckaufbau wesentlich effizienter erfolgen als im Extruder selbst. Der Extruder wird durch den Einsatz einer Extrusionspumpe entlastet. Weiter wird deutlich weniger Energie bzw. Wärme in das Polymer eingetragen. Die Schmelzepumpe trägt so zum möglichst produktschonenden Fördern bei. Für die Herstellung von präzisen Folien oder von Mikrogranulat ist die EXTRU unerlässlich.

Die robuste Ausführung und verschleißfeste Werkstoffe machen die EXTRU unverzichtbar für die Extrusion. Durch verschiedene Sonderausführungen kann sie auch zur Förderung von Kautschuk und Weich-PVC eingesetzt werden.

Die WITTE Schnellfarbwechselausführung bietet sich insbesondere für Masterbatch-Anwendungen mit häufig wechselnden Farben an.

Um zu verhindern, dass bei hohem Druck auf der Saugseite (Förderdruck des Extruders) der Pumpe die Antriebswelle der Pumpe aus dem Gehäuse getrieben/geschoben wird, muss die Antriebswelle entlastet werden. Sie wird beidseitig aus dem Gehäuse herausgeführt und abgedichtet, so daß auf beiden Seiten der Antriebswelle atmosphärischer Druck vorherrscht. Die Welle läuft entlastet.


 Schmelzepumpe für die Extrusion mit SonderflanschSchmelzepumpen rundes Design auf fahrbarem WagenSchmelzepumpe auf Grundrahmen

Unverbindliche Anfrage für eine individuelle Lösung

Einer unserer Vertriebsingenieure wird sich innerhalb der nächsten Tage mit Ihnen in Verbindung setzen.

Schmelzepumpen Modelvarianten

Schmelzepumpe EXTRU-IIb -
Rundes Design

Schmelzepumpe EXTRU-III -
Eckiges Design

Schmelzepumpe - QCC Version für schnelle Farbwechsel

Schmelzepumpe für die Extrusion - rundes Design Schmelzepumpe für die Extrusion - eckiges Design Schmelzepumpe für die Extrusion - Schnellfarbwechsel - Version



Technische Ausführung


Gehäuse
Warmfester Kohlenstoffstahl, z.B. 1.6582 · Rostfreier Edelstahl 1.4313 · optional mit Beschichtung

Zahnräder
Werkzeugstahl · Nitrierstahl · Spezialstahl · optional mit Beschichtung · Schrägverzahnung · Pfeilverzahnung (für sehr pulsationsarme Förderung)

Gleitlager
Werkzeugstahl · NiAg (Nickel-Silber) · Alu-Bronze · Spezialwerkstoffe · optional mit Beschichtung

Wellendichtung
Gewindewellendichtung · Stopfbuchse

Beheizung
Elektrisch mittels Heizpatronen · Deckelbeheizung optional

Betriebsparameter


Viskosität
Bis 40.000 Pas

Temperatur
Bis 400°C

Saugdruck
Bis max. 120 bar

Differenzdruck
Bis 250 bar · Sonderausführungen auch für höhere Differenzdrücke

Die aufgeführten Werte sind Maximalwerte und dürfen unter Umständen nicht gemeinsam auftreten.

Pumpengrößen
Von 22/22 (4,7 cm3/U – 10 kg/h) bis 280/280 (12.000 ccm/U). Zwischengrößen mit schmaleren Zahnrädern für höhere Differenzdrücke sind möglich, z.B. 140/90 (690 ccm/U).

Anwendungsbeispiele

Polymere


Polysulfone

Lebensmittel
Lakritz · Kaugummi

Dichtungsbeispiele

Gewindewellendichtung für Zahnradpumpen in der PolymerherstellungGewindewellendichtung für Schmelzepumpen (GWD)
Die Gewindewellendichtung ist die Standard-Dichtung für WITTE EXTRU und BOOSTER Pumpen. Es handelt sich um eine dynamische Dichtung für hohe Viskositäten und Saugdrücke. Sie kann beheizt oder gekühlt ausgeführt werden. Die dynamische Dichtung ist geeignet für hohe Drücke und Temperaturen. Ihr Einsatzgebiet ist begrenzt durch den Saugdruck und die Viskosität des Fördermediums (mindestens 10 Pas). Gegebenenfalls kann durch eine zusätzliche Kühlung die Viskosität erhöht werden.

Temperatur: max. 450°C
Viskosität: 10.000 bis 40.000.000 mPas (cP)

 

 

Stopfbuchse
Die Stopfbuchse ist eine einfache (statische) Dichtung für WITTE Zahnradpumpen. Sie kann auf Wunsch auch gesperrt ausgeführt werden. Ihr Anwendungsgebiet ist ähnlich dem der Gewindewellendichtung. Als Standard wird eine Flechtpackung aus expandiertem Reingrafit mit textiler Tragfaser verwendet, selbstverständlich sind aber auch andere Materialien verfügbar.

Temperatur: max 350°C
Viskosität: 0,001-10000 Pas

 

 

Download Broschüre